Erfahrungsberichte

Shiatsu bei der Katze

Vielmals glauben wir, dass die Katze schwieriger zu behandeln ist als der Hund – ist sie doch ein Freigeist und lässt sich nicht erziehen/führen. Dem ist nicht so. Jede Katze kann Grundkommandos erlernen, manche sind hochmotiviert beim Klickertraining und es gibt sogar Katzen, die vor dem gefüllten Futternapf warten und auf „Friss“ erst fressen. Mehr

Shiatsu bei Rindern

Shiatsu ist bei den Nutztierhalter noch nicht so bekannt und weitverbreitet. Die Milchkuh muss für den Bauern ihren Nutzen erbringen und genug Milch produzieren. Hat sie eine Zitzenentzündung oder wird sie nicht trächtig mindert dies den Ertrag des Bauern. Muttertierhaltung und Shiatsu ist genauso schwierig wie Muttertierhaltung und Tierarzt und ist zu empfehlen, wenn sich die Tiere und der/die TherapeutIn gut kennen. Mehr

Shiatsu bei Pferden

Beobachten Sie ihr Pferd. Wirkt es harmonisch, ausgeglichen, wach und gesund? Sind seine Bewegungen seinen Möglichkeiten und seinem Trainings- und Ausbildungsstand entsprechend harmonisch und frei?
Ist bei einer Krankheit oder Verletzung das Immunsystem aktiv und heilt der Körper entsprechend schnell? Entspricht seine emotionale Verfassung seinem Charakter und Temperament?

Mehr

Shiatsu bei Hunden

Der Hund ist heutzutage Sozialpartner, Seelentröster, Freizeitpartner und Therapeut um nur einige der Aufgaben zu erwähnen, die er hat. In der Familie nimmt er als Mitglied einen sehr wichtigen Part ein und die Anforderungen der Gesellschaft an einen „gut funktionierenden Hund“ ist dementsprechend hoch.

Mit Shiatsu können wir unseren Hund unterstützen diesen hohen Anforderungen mit Gelassenheit und Ruhe gerecht zu werden.

Mehr

Kontakt

TIER SHIATSU SCHULE​

Administration: Lorena Portmann

info@tiershiatsu.ch

Schulleitung: Mia Estermann

Tel. +41 78 774 67 63

Haben Sie fragen oder ein Anliegen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.